Auch wir waren mal klein - wie alles begann

Anfang der 90er Jahren trafen sich regelmäßig kleine Gruppen von Bayern Fans aus Taubenbach und Umgebung um gemeinsam ins Olympiastadion zu fahren. Die Gruppe wuchs und bald wurden bereits erste Busfahrten organisiert. In der damaligen Zeit war Ticketknappheit ein Fremdwort. Karten konnten auch noch am Stadion gekauft werden und einige hatten bereits eine Jahreskarte. Dennoch gab es erste Stimmen für die Gründung eines eigenen FC Bayern Fanclubs.

Am 20.01.1995 war es dann auch soweit. 32 Fans trafen sich abends im Gasthaus „Kirchenwirt“ in Tann, um Geschichte zu schreiben. Bereits im Vorfeld hatte sich ein Team um Rudi Grabmeier gebildet, das auch als erstes Präsidium von den Gründungsmitgliedern gewählt werden sollte. Neben Präsident Rudi Grabmeier wurde Martin Moser Vize, Stefan Trieflinger Kassier, Holger Hasenzagl Schriftführer und Andreas Holzer Beisitzer. Der Vorschlag von Rudi Grabmeier den Fanclub "Red Bulls Taubenbach" zu nennen, fand große Zustimmung, genauso wie der Entwurf des dazugehörigen Logos, dass anschließend noch von einem Designer verfeinert wurde. Unsere Fanclubfußballmanschaft war bei vielen Kleinfeldturnieren sehr erfolgreich. Der frühere Hauptsponsor OPEL richtete einen eigenen Cup aus, wo unser Team mehrere Jahre sehr gute Platzierungen erreichte und nur ganz knapp vor dem großen Triump stand. Viele organisierte Busfahrten zu Heimspielen und die ersten Auswärtsspiele mit teils 3 Tagesfahrten waren natürlich die Hauptaufgabe. Ein nächster großer Schritt war die Präsenz im Internet. Bereits 2001 wurde die erste Homepage online geschaltet und immer wieder verbessert bzw. neu gestaltet. Nach einer längeren Pause, wo nur wenige bzw. keine neuen Mitglieder aufgenommen wurden, entschloss sich die Führungsriege im Jahr 2005 wieder Mitgliederwerbung zu betreiben. Seither haben sich wieder viele neue und aktive Fans angeschlossen und so ist aus dem kleinen, einst belächelten Fanclub der mit Abstand größte Bayern Fanclub in Niederbayern entstanden. Weit über den Landkreis Rottal-Inn hinaus sind die "Red Bulls" aus Taubenbach bekannt. Nebenher waren wir bei der Gründung auch genau der 1.000 Fanclub des FCB, was uns natürlich sehr stolz sein lässt. Wir konnten und durften schon sehr viele großartige Momente mit und durch unsere Bayern erleben. Absolute Highlights waren bisher die Besuche von Oliver Kahn, Felix Magath und zuletzt Frank Ribery bei den jeweiligen Weihnachtsfeiern. Die Aktion "Fan Air" mit drei eigens gecharterten Fliegern nach Madrid wird genauso unvergessen bleiben wie der absolute Vereinshöhepunkt 2011, das Traumspiel gegen die Superstars und Idole des FC Bayern München. 

 

Nach einstimmigen Beschluss auf der JHV 1997 wurden wir dann ein "richtiger" Verein und schließlich am 03.04.1997 ins Vereinsregister beim Amtsgericht Landshut mit der Nr. 10616 eingetragen.

 

Wir wollen in erster Linie den FC Bayern München gemeinsam fair unterstützen und dessen Erscheinungsbild positiv mitprägen. Außerdem will der Fanclub durch verschiedene Veranstaltungen den Gemeinschaftssinn sowie das Zusammengehörigkeitsgefühl erhalten bzw. noch steigern. Immer wieder unterstützen wir auch wohltätige und karitative Einrichtungen mit Sach- und Geldspenden und unverschuldet in Not geratene Mitglieder.

 

Getreu dem Vereinsmotto „Zusammenhalten, das ist unser Ziel“ wird Teamgeist und Kameradschaft noch sehr GROß geschrieben. Bis heute über 2.000 Mitglieder und unzählige, immer wieder begeisternde Reisen/Fahrten zu Bayern-Spielen, Feste und Feierlichkeiten, sportliche Wettkämpfe, Turniere, Vereinsausflüge und unterschiedlichste Veranstaltungen des Vereins sind der beste Beweis dafür. Seit Beginn unserer Vereinsgeschichte sind wir immer "live" mit dabei, zumindest eine kleine Abordnung und egal ob daheim oder weit fort bei den Auswärtsspielen in der Bundesliga, Pokal und natürlich auch in der Championsleague.

 

Wir sind stolz und froh zugleich ein offizieller Fanclub des FC Bayern München zu sein!

 

So ist es, uns so war es, und so wird es immer sein!

Die Gründer

stehend v.l. Holger Hasenzagl, Roland Harböck, Tobias Dorner, Dieter Fackelmann, Ralph Brandl, Christine Fürstberger, Manfred Bonauer, Martina Wiendl, Albert Schacherbauer, Andrea Grabmeier, Wolfgang Förg, Kurt Grabmeier, Markus Zettl, Thomas Gartner, Sandra Dormeier-Ortner, Franz Baumann, Anita Überreiter, Franz Reichholf, Roland Stephan.

knieend v.l. Stefan Strasser, Stefan Trieflinger, Sabrina Grabmeier, Rudi Grabmeier, Martin Moser, Andreas Holzer, Bernhard Grabmeier, Jürgen Franzke, Christian Cymbaly, Dieter Überreiter, Michael Lugbauer, Birgit Franzke, Felix Huber, Christian Dirnaichner.